Europaweite Aktionstage

Dabeisein – Aktionswoche im Mai 2014!

Solidarity Beyond Borders – Building Democracy From Below!

In den letzten zwei Jahren wurden hier für den Mai die Blockaden und Belagerungen der EZB angekündigt. In diesem Mai wärmen wir uns auf, für die Eröffnung der EZB im Herbst – mit transnationalen Aktionstagen.

Neben Brüssel, Madrid, Rom, Tessaloniki und vielen anderen europäischen Städten werden auch in Deutschland ab dem 15.5. bis zur Europawahl in etlichen Städten Proteste, Veranstaltungen und Kundgebungen organisiert. Am 17.5. wird es zentral in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart Demonstrationen und ungehorsame Aktionen breiter Bündnisse geben.

Im Vordergrund steht dabei die Verbindungen unserer alltäglichen Kämpfe – um Wohnraum, gerechte Arbeitsbedingen und Anerkennung, gegen rechte Propaganda und sexistischen Blacklash, für wirkliche Demokratie – mit der Krisenpolitik der Troika, der autoriätren Sparpolitik in Europa. Unsere Aktionen greifen diese Konflikte auf, greifen ein, markieren und machen sichtbar.

Dieser Mai wird für uns ein “May of Solidarity” – ein Mai der Solidarität. Seid mit dabei, kommt zu den Aktionstagen!

» Hier den kompletten Aufruf lesen…

Termine

15. Mai: Kick-Off der Aktionstage in Brüssel | 16. Mai: lokaler Aktionstag

17. Mai: zentraler Aktionstag in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart
banner

Solidarity Beyond Borders – Building Democracy From Below!

English call for action on mayofsolidarity.org

Aufruf zu europaweiten Aktionstagen vom 15. bis 25. Mai 2014

Grenzenlos solidarisch – für eine Demokratie von unten!

Maiaufruf Eine Woche vor den Wahlen zum Europaparlament rufen wir für den 15. – 25. Mai 2014 in vielen Städten Europas zu internationalen Tagen des Widerstandes gegen die Politik von EU und Troika auf (mayofsolidarity.org). Sie sind unsere Antwort auf das massive und beispiellose Verarmungsprogramm für die Menschen vor allem in Südeuropa. Denn was uns als „Krisenlösung“ oder „notwendige Reformen“ von den Regierenden verkauft werden soll, hat dort eine humanitäre, soziale und politische Katastrophe verursacht. Mit dem gleichen Argument der „Alternativlosigkeit“ wird auch in Deutschland vorgegangen: Die Maßnahmen haben zwar nicht dasselbe Ausmaß, aber dieselbe Richtung: Die Reichen werden reicher, die Armen werden ärmer.

Diese Politik, vorangetrieben von der deutschen Bundesregierung und der Europäischen Union, steht bei den Europawahlen aber nicht zur Entscheidung. Ihre Ziele – die Wettbewerbsfähigkeit auf dem kapitalistischen Weltmarkt und die Sicherung der Macht- und Eigentumsverhältnisse – sollen nicht hinterfragt werden.Daher wird die Verarmungspolitik in abgeschlossenen Zirkeln der Macht, wie dem Europäischen Rat, der EU-Kommission und Europäischen Zentralbank, geplant und autoritär durchgesetzt.

Deswegen sagen wir – als Teil eines breiten, transnationalen Bündnisses von Bewegungen und Organisationen aus ganz Europa und darüber hinaus: Wirkliche Demokratie entsteht von unten, aus unseren vielfältigen Kämpfen um Gerechtigkeit und Anerkennung. Sie bekämpft jeden Nationalismus und Rassismus, weil sie auf der grenzüberschreitenden Solidarität der Menschen und Bewegungen basiert. Weiterlesen

Blockupy 2014

PM: Blockupy besteht auf öffentlichem Streitgespräch mit Polizei

Pressemitteilung
Blockupy-Bündnis
4. April 2014

  • Blockupy besteht auf öffentlichem Streitgespräch mit Polizei
  • “Dialogbereitschaft” der Polizei bisher reine PR-Maßnahme

Das Blockupy-Bündnis besteht auf einem öffentlichen Streitgespräch über die Polizeiübergriffe während der Blockupy-Aktionstage 2013. Die vom Frankfurter Polizeipräsidenten Achim Thiel wiederholt über die Medien – zuletzt in einem Pressegespräch am 28. März – propagierten Gesprächsangebote an Blockupy-Vertreter wertet das Bündnis bisher als reine PR-Maßnahme. “So lange sich Thiel und der Einsatzleiter Harald Schneider einer öffentlichen Diskussion über den katastrophalen Polizeieinsatz vom 1. Juni 2013 entziehen, kann es keine informellen Runden zwischen Bündnisleuten und Polizeiführung geben”, stellte Blockupy-Sprecher Werner Rätz klar. Weiterlesen

mobi-material

Mobi-Material

An folgen Stellen liegen jetzt Plakate & Flyer zur Abholung bereit:

Verteilen, Kleben und Kleistern!

BERLIN:
RedStuff Waldemarstr.110, 10997 Berlin (Mo-Fr: 14-19 Uhr Sa: 14-16)

STUTTGART:
Verdi Bezirk Stuttgart Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart

Linkes Zentrum Lilo Hermann Infoladen, Böblingerstr. 105, 70199 Stuttgart

DÜSSELDORF:
Linkes Zentrum [Hinterhof], Corneliusstr. 108, 40215 Düsseldorf

Fragt ausserdem bei euren lokalen Bündnissen!

Liegt in eurem Infoladen, Zentrum, Geschäftsstelle noch nichts? Dann meldet euch!
mobi [ät] blockupy-frankfurt.org

Druckvorlagen zum herunterladen

PM: Mai-Aktionstage: Blockupy-Proteste in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart

Pressemitteilung
Blockupy-Bündnis
Frankfurt am Main, 24. März 2014

  • Mai-Aktionstage: Blockupy-Proteste in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und
    Stuttgart
  • Für grenzüberschreitende Solidarität und Demokratie von unten!

Mehr als 200 Blockupy-Aktivistinnen und -Aktivisten aus dem In- und Ausland haben sich am Wochenende erneut in Frankfurt getroffen, um die Proteste 2014 gegen die europaweite Verarmungspolitik der Troika voranzutreiben. Im Zentrum standen die transnationalen Aktionstage vom 15. bis 25. Mai, zu denen das internationale Blockupy-Bündnis zusammen mit anderen Bewegungen und Organisationen aufruft. “Solidarity beyond Borders – Building Democracy from below” lautet das Motto. Weiterlesen

PM: Blockupy-Aktiventreffen am Wochenende in Frankfurt

Pressemitteilung
Blockupy-Bündnis
Frankfurt am Main, 21. März 2014

  • Blockupy 2014 konkret machen!
  • Bundesweites Aktiven- und Bündnistreffen am Wochenende in Frankfurt

  • Sonntag, 23. März 2014, 11.30 bis 17.30 Uhr
  • DBG-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, Frankfurt / M.

Blockupy ist in der Stadt. Am Wochenende treffen sich erneut hunderte Aktivistinnen und Aktivisten aus dem In- und Ausland in Frankfurt, um die Planungen für die diesjährigen Proteste gegen die Verarmungspolitik der Troika weiter voranzutreiben: die internationalen Aktionstage im Mai und den Widerstand gegen die Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes im Herbst. “Blockupy 2014 – jetzt konkret machen!”, lautet das Motto. Am Samstag stimmen sich die Vertreterinnen und Vertreter der internationalen Koordinierung ab, am Sonntag treffen sich die Aktiven des bundesweiten Blockupy-Bündnisses.

Weiterlesen

Blockupy Newsletter – März 2014

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde!

März 2014

Die Vorbereitungen für die Europäischen Aktionstage im Mai und für die Nichteröffnung der EZB sind im vollen Gange. Mischt Euch ein! Seid dabei! Lasst uns mehr werden!

Dieser Newsletter möchte verbreitet werden. Bitte schickt ihn an Eure VerteilerInnen, FreundInnen, ArbeitskollegInnen, NachbarInnen, Bekannten, GenossInnen, Chor und alle, die Euch sonst noch einfallen.

Inhalt

  • Internationals- und Aktiventreffen am 22./23. März in Frankfurt
  • Zentraler Aktionstag am 17. Mai in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart und
    Hamburg
  • Heraus zum ungehorsamen Mai – Aufrufev
  • Do ist yourself – Baukasten für Materialien
  • WIR alle sind Blockupy – Unsere Arbeitsgruppen
  • Offen reden? Neues von EZB und Polizei
  • Blockupy bei Dir vor der Tür
  • Spenden willkommen

Internationals- und Aktiventreffen am 22./23. März in Frankfurt

Am 23. März wird das nächste Blockupy Aktiventreffen in Frankfurt stattfinden. Aktionen werden vorgestellt und beraten, der Aufruf von Blockupy für die bundesweiten Aktionstage im Mai liegt dann als Flugblatt vor, und für die Nichteröffnung der EZB im Herbst wird dieser diskutiert. Die ersten Materialien (z.B. das Poster für die Mai-Aktionstage mit Platz für Einkleber der vier zentralen Proteste am 17.5.) werden für Euch zum Mitnehmen und Verbreiten vorliegen. Dafür ein herzliches Dankeschön an die Mobi AG!

Am Vortag kommt, wie schon im Januar, die transnationale Co-Struktur zusammen, die wir gemeinsam auf der Aktionskonferenz im November gestartet haben. Dort wird der europaweite Rahmen der europaweiten Aktionstage im Mai, vor der Europawahl, vorbereitet – unter dem Motto „CROSSING BORDERS IN SOLIDARITY – BUILDING DEMOCRACY FROM BELOW!“. Und es werden die nächsten Schritte zur grenzüberschreitenden Mobilisierung gegen die EZB-Eröffnung besprochen. Weiterlesen

frauenkampftag2014

Blockupy ruft zur Teilnahme am Frauen*kampftag 2014 auf!

Crisis has a gender!

Bundesweite Demonstration: Frauen*kampftag 2014
Samstag, 8. März 2014 | 13 Uhr
Gesundbrunnen | U8 & S-Bahn

Treffpunkt für den Blockupy Block:
13 Uhr – Ecke Badstraße/Böttgerstraße auf dem Blochplatz

Bundesweiter Aufruf

Der Internationale Frauen*kampftag steht für den Kampf für rechtliche, politische und wirtschaftliche Gleichstellung, ein selbstbestimmtes Leben, für das Recht auf körperliche Unversehrtheit, sowie sexuelle Selbstbestimmung. Beim ersten Internationalen Frauentag 1911 wurden Forderungen nach sozialer und politischer Gleichberechtigung auf die Straße getragen. Auch über hundert Jahre später sind viele Forderungen immer noch aktuell. Wir stellen uns in eine Reihe mit den feministischen Initiativen und Bewegungen und wollen versuchen eine gemeinsame neue feministische Offensive zu organisieren! Weiterlesen

Blockupy 2014

23.3. Bundesweites Aktiven- und Bündnistreffen

BLOCKUPY 2014 – JETZT KONKRET MACHEN!
EINLADUNG zum bundesweiten AKTIVEN‐ und BÜNDNISTREFFEN

Sonntag, 23. März 2014, 11.30 ‐ 17.30 Uhr
DGB‐Haus, Wilhelm‐Leuschner‐Str. 69‐77, Frankfurt

Liebe Aktivist_innen, liebe Vertreter_innen der Blockupy‐Bündnisorganisationen, liebe Interessierte,

zum letzten Aktiventreffen im Januar kamen 300 Teilnehmer_innen aus vielen Spektren und Städten – fast doppelt so viele wie zuvor. Das war ein starker, nächster Schritt nach unserer europaweiten Aktionskonferenz im November. Nun gilt es, die gemeinsam gefassten Beschlüsse konkret zu machen – gegen die Folgen der Troikapolitik, gegen Abschottung und Nationalismus, für Demokratie von unten:

Europaweit-dezentrale Aktionswoche vom 15. bis 25. Mai

Unter dem Motto „SOLIDARITY BEYOND BORDERS – BUILDING DEMOCRACY FROM BELOW!“ ruft die transnationale Koordinations-Struktur, an der Blockupy beteiligt ist, zu einer Aktionswoche vom 15. – 25. Mai, im Vorfeld der Europawahl, auf. Für uns gibt es darin drei wichtige Aktionstage, den 15.5, den 16.5. und vor allem den 17.5.2014. Während an den ersten Tagen in möglichst vielen Orten Aktionen stattfinden und es eine Beteiligung an Aktionen unserer belgischen Freund_innen in Brüssel gibt, sollen am Samstag unübersehbare, auch ungehorsame Aktionen breiter Bündnisse konzentriert in 4 Städten stattfinden: in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart. Weiterlesen

Blockupy Newsletter – Februar 2014

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freundinnen und Freunde!

Angst vor Blockupy 2014? EU Kommissarin Reding will angeblich die Troika auflösen. Deutschlands Regierung ist allerdings dagegen. Ganz gleich, was sie wollen und wie die Vollstrecker der Krisenpolitik der EU demnächst heißen: Blockupy macht weiter und zwar über die Grenzen hinweg!
Weiterlesen

Seite 1 von 1112345...10...Letzte »