Unterbringung

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

camp

Wie ihr wisst: Der 18. März, die Eröffnung der Europäischen Zentralbank (EZB) und damit auch Blockupy, steht vor der Tür. Da der 18. März #18M ein eintägiger Aktionstag ist, gehen wir davon, dass die meisten erst passend zu den Aktionen anreisen. Für die von weither anreisenden aus Europa und Deutschland werden wir ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten organisieren.

Von der Stadt kriegen wir keine Räume! Es ist damit klar, dass wir nicht unendlich viele Möglichkeiten haben. Priorität haben für uns Gruppen aus Europa und weiten Distanzen.

Gerade deswegen die dringende Bitte an alle, die Bekannte in Frankfurt haben, sich selbst um Schlafplätze zu bemühen. Ebenso bitten wir alle, die es sich finanziell erlauben können, sich um Plätze in günstigen Hostels und Hotels zu bemühen. Eine Liste findet ihr hier: >> Günstiges Hostels.

Meldet euch, wenn ihr Pennplätze braucht!

Wer keinen Übernachtungsplatz hat, meldet sich bitte unbedingt in deutsch oder englisch bei er Schlafplatzbörse: penn.platz@notroika.org (pennplatz-notroika-pub).
Wer unsere Schlafplatzbörse in Anspruch nehmen will, sollte unbedingt Schlafsack und Isomatte mitbringen und sich möglichst frühzeitig melden.

Organisiert euch möglichst vorab in euren Städten und reist in Bezugsgruppen an. Sagt uns vorher Bescheid, wie viele ihr seid und nennt uns Kontaktpersonen. Beachtet bitte diese Information für Gruppenanreisende: >> Schlafplätze und Unterbringung: Gruppenanreisende

Anreisende aus Frankreich und Belgien, melden sich bitte in deutsch oder französisch bei: sleeping-places-mz@riseup.net

Immer gesucht: Schlafplätze

Wenn ihr im Rhein-Main Gebiet wohnt freuen wir uns über eure Raum- und Schlafplatzangebote. Fragt bei Bekannten an, meldet uns Schlafplätze: Dringend: Schlafplätze für Blockupy gesucht.

Die AG „Zentrale Orte“

Die Zentrale Orte AGdes Blockupy Bündnis, zu der die Schlafplatzbörse gehört, besteht insbesondere aus Frankfurter_innen. Idealerweise sollten alle Bündnisstrukturen vertreten sein.

Die AG verfolgt das Ziel für alle Erfordernisse rund um den 18. März geeignete Räume in Frankfurt zu organisieren. Wir wollen für alle, die an den Blockupy Aktionen gegen die EZB Eröffnungsfeier teilnehmen wollen von Dienstag bis Donnerstag eine Unterbringung stellen. Im Zuge dessen wurden bereits zahlreiche Räume gesichert.

Genug Raum für alle wird es aber nur geben, wenn sich die Stadt kooperationsbereit zeigt. Im Sinne einer dringend nötigen europäischen Gegenöffentlichkeit zur ‚alternativlos‘ bezeichneten Krisenpolitik sehen wir die Finanzmetropole Frankfurt hier in einer besonderen Verantwortung. Wer Kapital und KapitalistInnen aus der ganzen Welt in Massen beherbergt sollte auch sozialen Bewegungen aus ganz Europa Platz einräumen.

Entsprechend verstehen wir uns als politische Arbeitsgruppe um diese Forderung umzusetzen und einen ausdrucksstarken Widerstand zu ermöglichen.

Wir sind auf eure Unterstützung und eure Selbstorganisation angewiesen:

  • Wenn ihr im Rhein-Main Gebiet wohnt freuen wir uns über eure Raum- und Schlafplatzangebote an: penn.platz@notroika.org (GPG/PGP-Key)
  • Organisiert euch vorab in euren Städten und reist in Bezugsgruppen an
  • sagt uns vorher Bescheid, wie viele ihr seid und nennt uns Kontaktpersonen
  • Kümmert euch gerne auch vorab um private Übernachtungsplätze, um die Strukturen zu entlasten.
  • Kommt zur AG, denn es gibt viel zu tun! Wir treffen uns Donnerstags um 20:30 im Café ExZess Leipziger Straße 91 sowie beim nächsten Aktiventreffen.

Die AG erreicht ihr per Mail: orga@notroika.org (GPG/PGP-Key)

(Bitte vertrauliche Informationen nicht unverschlüsselt senden. Benutzt GPG!)