PM: Blockade riegelt EZB ab

Block the ECB - EZB Blockade

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Pressemitteilung
Bundesweites Blockupy-Bündnis
Frankfurt am Main, 31. Mai 2013

  • Blockade steht: 3000 Blockupy-Aktivisten riegeln EZB ab
  • Bündnis hat sein erstes Ziel erreicht / Aktionen im Stadtgebiet folgen

Die Europäische Zentralbank ist blockiert. Mehr als 3000 Menschen haben das Gebäude am Willy-Brandt-Platz in Frankfurt am frühen Freitagmorgen umzingelt und abgeriegelt. Weitere Aktivistinnen und Aktivisten stoßen laufend dazu. „Die Blockade steht. Der Geschäftsbetrieb der EZB ist erfolgreich gestört“, sagte Blockupy-Sprecherin Ani Dießelmann. „Das Blockupy-Bündnis hat sein erstes Aktionsziel erreicht. Im Laufe des Tages werden wir weitere Akteure der Krise mit entschiedenen Aktionen in der Stadt markieren. Wir rufen alle dazu auf, sich unserem Protest anzuschließen!“

Blockupy-Sprecher Roland Süß ergänzte: „Der Schritt vom öffentlichen Protest zum Zivilen Ungehorsam ist nötig. Mit der Blockade machen wir den europaweiten Widerstand gegen die verheerende Verarmungspolitik sichtbar. Sie ist Ausdruck unserer Solidarität mit den Menschen vor allem in südeuropäischen Ländern, deren Existenz ganz konkret von den Kürzungsprogrammen bedroht ist.“

Von mehreren Startpunkten in der Stadt aus – dem Camp am Rebstockgelände, dem Paulsplatz und dem Bahnhof – zogen die Blockupy-Aktiven im Morgengrauen vor die Europäische Zentralbank. Noch immer stoßen Menschen dazu. Nach der Blockade folgen weitere Aktionen im Stadtgebiet und im Flughafen.

http://blockupy.org/31-mai/blockade-der-ezb/