17.5. Rom, Paris, Madrid, Athen u.a. : Für #Democracy, #Solidarity und #Commons!

Rom Demo - 17.5.14

Rom: Demonstration „BASTA AUSTERITA’! BASTA PRIVATIZZAZIONI!”

Im Rahmen der europaweiten Aktionswoche fand in Rom die Großdemonstration gegen Privatisierung und Austeritätspolitik statt. Über 15.000 Teilnehmer_innen forderten, dass Wasser als Gemeingut erhalten bleibt, protestierten gegen aufgezwungene, unnütze Großprojekte und für das Recht auf Stadt.

Wasser darf nicht privatisiert werden, wir holen uns die Gemeingüter (Commons) zurück! Die Demonstration war darüber hinaus ein starkes Signal gegen kapitalistische Krisenpolitik: „Commoner of Europe Rise Up“ – in diesem Block der Demo versammelten sich prekär Arbeitende, Studierende, Aktivist_innen für Social Centres, für Bildung und Kultur für alle. Aktive aus Umweltkämpfen waren stark vertreten – gegen Großprojekte und den „Biozid“ durch Müll und Umweltgifte. Auch sehr sichtbar auf der Demo war der Kampf um Wohnraum als Recht für alle, gegen die Mietrechtreform der Regierung, gegen Wasser- und Stromabklemmungen und Zwangsräumungen. Und in der nächsten Woche folgen Proteste gegen Sparkurs und Privatisierungen im Gesundheitswesen.

Info: http://www.acquabenecomune.org/ und http://www.globalproject.info/it/in_movimento/per-un-rilancio-delliniziativa-politica-per-i-conflitti-di-tutti-i-colori-per-il-reddito-i-commons-la-democrazia/16931  und http://mayofsolidarity.org/where/italy/

Rom Demo - 17.5.14

Paris: Demonstration und Proteste  „Journée européenne des résistances et des alternatives“.

[Bericht folgt]

Info: https://france.attac.org/agenda/article/journee-europeenne-des-resistances und http://www.collectif-lesengraineurs.com/ und http://mayofsolidarity.org/where/france/

Athen:

In ihrem Protestcamp direkt am Syntagmaplatz kämpfen fast 600 weiblichen Reinigungskräfte des griechischen Finanzministeriums schon seit September gegen ihre Entlassung auf Veranlassung der Troika. Diese Arbeiter_innen vernetzten sich mit anderen Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes, nutzen mit unangekündigten „Putz-Einsätzen“ in  Behörden ungehorsame Aktionsformen, einige wurden durch Polizeieinsätze verletzt. Das Camp, inzwischen ein wichtiges Symbol des Widerstands, schloss sich am 17.5. den europaweiten Aktionstagen des „May of Solidarity“ an.

Madrid:

  • 15th May: StopTroika #SanIsidroIndignado #taketheriver Marching from the Manzanare to Puerta del Sol, open mic and performance #anniversary of the 15M movement
  • 17th May: No debts, No borders, No fear 6 pm march from Cibeles to Puerta del Sol, 8 pm assembly in Puerta del SOL : we’ll read the international call at the beginning of the Assembly (focus on common international struggles, repression – Ley Mordaza, alternatives built in these 3 years)
  • 17-18th May: 15M opendoor in the Cebada space
  • 18th may: celebrating one year of Madrid people square
  • 24th May: #StopMonsanto #StopTTIP actions
  • 25th May midday in Puerta del Sol: Assembly celebrating 3 years of popular assemblies in Madrid

[Bericht folgt]