Unsere Solidarität gegen ihre Repression

Polizeiabsperrung

AntiRepInfos zum Blockupy-Kessel 2013 in Frankfurt und die juristische Aufarbeitung
Die meisten werden sich noch erinnern, nach erfolgreichen und vielfältigen Aktionstagen wollten wir am 1. Juni 2013 eine große Demonstration durch Frankfurt machen. Diese wurde aber nach wenigen hundert Metern durch die Polizei verhindert, die knapp tausend Aktivist*innen gekesselt hatte. Der Rest der Demo solidarisierte sich umgehend mit den Gekesselten und gemeinsam wollten wir die eigentliche Route durchsetzen. Die Polizei hielt aber an ihrem völlig unverhältnismäßigen und illegitimen Eingreifen fest und räumte den Kessel, sodass Aktivist*innen bis zu neun Stunden im Kessel festsaßen.
Wer mit in diesem Kessel war, hat womöglich Anspruch auf Schadensersatz. Allerdings verjährt dieses Jahr die Frist, um die Schadensersatz Forderung geltend zu machen. Deshalb haben verschiedene Anti-Repressions Gruppen Informationen, wie man mit dieser Verjährung umgehen könnte, veröffentlicht. Wir unterstützen die verschiedenen Antirepressions-Aufrufe, meldet Euch bei euren lokalen AntiRep-Strukturen und besprecht dort ein gemeinsames Vorgehen.
http://rhffm.blogsport.eu/archives/1522

Blockupy 2013 – Schadensersatz für Polizeikessel mit Frist bis zum 31.12.16


Blockupy KoKreis, Dezember 2016