Organisatorisches

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Ort

Die Europäische Aktionskonferenz findet statt im Studierendenhaus auf dem Campus Bockenheim der Frankfurter Universität, Mertonstraße 26-28, 60235 Frankfurt/ Main. Die nächstgelegene U-Bahn-Station heißt „Bockenheimer Warte“. Vom Frankfurter Hauptbahnhof fährt dorthin z.B. die U4.

Karte vom Gelände der Goethe-Uni (klicken für größere Ansicht):

Campus Bockenheim

Die Konferenz findet im Gebäude 5 – Studierendenhaus statt. (siehe Karte)

Anreise

Zug: von dem Hauptbahnhof mit der U4 bis zur Haltestelle “Bockenheimer Warte/Universität” oder mit der Strassenbahn 16 (Richtung Frankfurt/Ginnheim) bis Haltestelle “Bockenheimer Warte” .

Flugzeug: von dem Flughafen gehen direkte Verbindungen zum Hauptbahnhof, von dem Hauptbahnhof mit der U4 bis zur Haltestelle “Bockenheimer Warte/Universität” oder mit der Strassenbahn 16 (Richtung Frankfurt/Ginnheim) bis Haltestelle “Bockenheimer Warte”. Der Regionalbahnhof für S-Bahnen, Regional- und Nahverkehrszüge befindet sich im Terminal 1, Ebene 1.

S-Bahn: Bei Anreise mit der S-Bahn aus dem RMV-Gebiet, sollte man am Hauptbahnhof umsteigen – oder auch an der Haltestelle “Frankfurt West” aussteigen, welche sich in 10-15 min Laufentfernung von der Bockenheimer Warte befindet.

Bei Anreise mit dem Auto sollte unbedingt das Parkplatzproblem bedacht werden. Ansonsten im Navi oder Routenplaner die Adresse eingeben: Studierendenhaus, Mertonstr. 26-28, Frankfurt am Main
Anfahrtskizze 

Unterbringung

Zwar haben wir uns bemüht, private und einfache Übernachtungsmöglichkeiten für Gruppen zu organisieren. Das wird aber nicht ausreichen. Wir bitten deshalb alle, mögliche private Kontakte nach Frankfurt zu bemühen. Auch bitten wir alle, die es sich leisten können, sich selbst um Unterkünfte z.B. bei günstigen Hostels zu besorgen.

Eine Liste mit günstigen Hostels und Hotels in der Innenstadt findet ihr hier.

Wer unsere Schlafplatzbörse (siehe Anmeldung) in Anspruch nehmen will, sollte unbedingt Schlafsack und Isomatte mitbringen. Bei der Vergabe von Betten werden in jedem Fall diejenigen bevorzugt, die es aus gesundheitlichen Gründen brauchen.

Sprache/Übersetzung

Bei einer Europäischen Aktionskonferenz ist Sprache und Kommunikation natürlich besonders wichtig. Wir werden sicherstellen, dass alle Plenumsveranstaltungen von Englisch nach Deutsch und umgekehrt simultan übersetzt werden.

Auch in den Workshops wird Englisch/Deutsch-Übersetzung überall gewährleistet sein wenn auch meist als Flüsterübersetzung. Für andere Sprachen brauchen wir die Unterstützung und die Selbstorganisation der anreisenden Gruppen. Bitte meldet Eure Übersetzungs-Bedürfnisse frühzeitig unter international@blockupy-frankfurt.org. Menschen, die uns bei der Übersetzung unterstützen wollen, melden sich bitte per E-Mail bei peters@attac.de (bitte mit Angabe der Sprache/n, E-MailAdresse, Telefonnummer und der möglichen Zeiten).

Reisekosten und -erstattung

Es gibt (begrenzte) Fördermöglichkeiten, um KonferenzTeilnehmer_innen bei der Anreise von außerhalb Deutschlands zu unterstützen.

Dafür bitte eine E-Mail an international@blockupy-frankfurt.org schreiben mit den Reisedaten, den ungefähren Kosten, der Gruppe bzw. des Landes und Kontaktdaten bis spätestens 11.11.2013. Nicht alle Unstützungswünsche werden vollständig erfüllt werden können.

Verpflegung

Es wird auf der Konferenz (veganes) Früstück, warme Mahlzeiten sowie Kaffee und Tee geben. Dafür bitten wir um einen Beitrag von EUR 15 pro Person für die ganzen drei Konferenztage. Kalte Getränke gehen extra.

Anmeldung

Damit wir einen Überblick erhalten, mit wie vielen wir auf der Aktionskonferenz rechnen müssen, bitten wir alle, sich anzumelden. Es erleichtert uns die Planung. Hier auch anmelden, wer einen Schlafplatz braucht.

Zum Anmeldeformular (notroika.org)

Für alle weiteren Anfragen, Vorschläge oder Kommentare schreibt bitte an: orga@notroika.org

Aktionen am Freitag

Alle Gäste sind herzlich eingeladen, sich schon am Freitag, 22.11., an den Protesten gegen die Euro Finance Week in Frankfurt beteiligen. Um 14 Uhr findet eine Lärmkundgebung vor der Alten Oper statt. Anschließend gibt es einen Rundgang durch das Stadtzentrum zu einigen Krisenakteuren, inklusive einem Besuch der Baustelle der neuen EZB.

Kosten / Spenden

Die Aktionskonferenz verursacht dem Bündnis jede Menge Kosten, trotzdem ist der Zugang natürlich beitragsfrei.
Kosten entstehen durch Raummiete, Druckkosten und für sonstige Materialien, Verpflegung. Auch wollen wir Aktivist/innen aus anderen Ländern durch Reisekostenzuschüsse die Anfahrt ermöglichen.

Spenden würden uns helfen, das Defizit in Grenzen zu halten:

Allgemeines Spendenkonto für Blockupy Frankfurt:
Friedens-und Zukunftswerkstatt
Frankfurter Sparkasse (BLZ 500 502 01)
Konto: 200337319
Zweck „Spende Krise Ffm“

Spendenkonto für die Solitickets / Reisekostenunterstützung:
Libertad!
GLS Gemeinschaftsbank (BLZ 43060967)
Konto: 8020068500
Zweck: „Solitickets“