B2 Rechtsextremismus und Rassismus in Zeiten der Krise

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Clandestina (Greece), Attac (Hungary), Connessioni Precarie, Bologna (Italy), Welcome to Europe (Germany)

Krisenverwaltung von oben, unter dem Motto “Austerität”, bedeutet nicht „nur“ Lohn-und Rentenkürzungen, Entlassungen und Zusammenbruch des Gesundheitssystems. Denn Regierungen, rechte Parteien und Teile der Bevölkerung haben fix ihre Sündenböcke ausgemacht. So verschärften sich in den letzten 5 Jahren immens europaweit die rassistischen Maßnahmen gegen Personen ohne gültigen Aufenthaltsstatus und die Hetze gegen Migrant_innen. Das herrschende Krisenmanagement bringt Repression und macht vor allem eine soziale Spaltung auf – um jeglichen Widerstand zu spalten und unliebsame Menschen, in dem Fall Migrant_innen und Geflüchtete, von jeglicher sozialer Basis zu isolieren.

Über diese Entwicklungen aber auch möglichen Gegenstrategien wollen wir mit Genoss-innen und Freund-innen aus mehreren Ländern diskutieren.