Kategorie-Archiv: Presse

Blockupy 2014

PM: Blockupy besteht auf öffentlichem Streitgespräch mit Polizei

Pressemitteilung
Blockupy-Bündnis
4. April 2014

  • Blockupy besteht auf öffentlichem Streitgespräch mit Polizei
  • “Dialogbereitschaft” der Polizei bisher reine PR-Maßnahme

Das Blockupy-Bündnis besteht auf einem öffentlichen Streitgespräch über die Polizeiübergriffe während der Blockupy-Aktionstage 2013. Die vom Frankfurter Polizeipräsidenten Achim Thiel wiederholt über die Medien – zuletzt in einem Pressegespräch am 28. März – propagierten Gesprächsangebote an Blockupy-Vertreter wertet das Bündnis bisher als reine PR-Maßnahme. “So lange sich Thiel und der Einsatzleiter Harald Schneider einer öffentlichen Diskussion über den katastrophalen Polizeieinsatz vom 1. Juni 2013 entziehen, kann es keine informellen Runden zwischen Bündnisleuten und Polizeiführung geben”, stellte Blockupy-Sprecher Werner Rätz klar. Weiterlesen

PM: Mai-Aktionstage: Blockupy-Proteste in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart

Pressemitteilung
Blockupy-Bündnis
Frankfurt am Main, 24. März 2014

  • Mai-Aktionstage: Blockupy-Proteste in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und
    Stuttgart
  • Für grenzüberschreitende Solidarität und Demokratie von unten!

Mehr als 200 Blockupy-Aktivistinnen und -Aktivisten aus dem In- und Ausland haben sich am Wochenende erneut in Frankfurt getroffen, um die Proteste 2014 gegen die europaweite Verarmungspolitik der Troika voranzutreiben. Im Zentrum standen die transnationalen Aktionstage vom 15. bis 25. Mai, zu denen das internationale Blockupy-Bündnis zusammen mit anderen Bewegungen und Organisationen aufruft. “Solidarity beyond Borders – Building Democracy from below” lautet das Motto. Weiterlesen

PM: Blockupy-Aktiventreffen am Wochenende in Frankfurt

Pressemitteilung
Blockupy-Bündnis
Frankfurt am Main, 21. März 2014

  • Blockupy 2014 konkret machen!
  • Bundesweites Aktiven- und Bündnistreffen am Wochenende in Frankfurt

  • Sonntag, 23. März 2014, 11.30 bis 17.30 Uhr
  • DBG-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, Frankfurt / M.

Blockupy ist in der Stadt. Am Wochenende treffen sich erneut hunderte Aktivistinnen und Aktivisten aus dem In- und Ausland in Frankfurt, um die Planungen für die diesjährigen Proteste gegen die Verarmungspolitik der Troika weiter voranzutreiben: die internationalen Aktionstage im Mai und den Widerstand gegen die Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes im Herbst. “Blockupy 2014 – jetzt konkret machen!”, lautet das Motto. Am Samstag stimmen sich die Vertreterinnen und Vertreter der internationalen Koordinierung ab, am Sonntag treffen sich die Aktiven des bundesweiten Blockupy-Bündnisses.

Weiterlesen

PM: Blockupy antwortet auf Gesprächsangebot der Polizei

Pressemitteilung
Blockupy Frankfurt
31. Januar 2014

  • Blockupy antwortet auf Gesprächsangebot der Polizei
  • Podiumsdiskussion zu Polizeigewalt bei Blockupy-Demo vorgeschlagen

Das bundesweite Blockupy-Bündnis hat dem Frankfurter Polizeipräsidenten Achim Thiel eine Podiumsdiskussion zum Verhalten der Polizei bei der gestoppten Blockupy-Demonstration am 1. Juni des vergangenen Jahres vorgeschlagen. Damit hat das Bündnis auf das Gesprächsangebot der Frankfurter Polizei reagiert, das diese ihm im November per Pressemitteilung übermittelt hatte. Bei ihrem Treffen am vergangenen Wochenende im Frankfurter Gewerkschaftshaus berieten die Blockupy-Aktiven ihre Antwort an die Polizei.
Weiterlesen

Pressespiegel zur Bündnis- und Aktivenkonferenz in Frankfurt 26.01.2014

PM: Blockupy: Aktionstage im Mai und Widerstand gegen EZB-Eröffnung

Pressemitteilung
Blockupy Frankfurt
27. Januar 2014

  • Aktionstage im Mai und Widerstand gegen EZB-Eröffnung am Tag X
  • 300 Aktive planen bei Treffen in Frankfurt Blockupy 2014

Mehr als 300 Aktive des bundesweiten Blockupy-Bündnisses sind am Sonntag in Frankfurt am Main zusammen gekommen, um die nächsten Schritte für Blockupy 2014 zu planen. Bereits am Samstag nahmen mehr 50 Aktive an einem internationalen Koordinierungstreffen teil – darunter Delegationen aus Griechenland, Spanien, Italien, Belgien und Frankreich sowie streikende Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern.

Bei den Treffen im Gewerkschaftshaus verständigten sich die Anwesenden auf mehrere größere Proteste im Rahmen einer europaweiten dezentralen Aktionsaktionswoche vom 15. bis 25. Mai. Der Schwerpunkt der Aktionswoche wird auf den ersten drei Tagen liegen: Am 15. Mai sind Proteste zum Jahrestag der spanischen 15M-Bewegung sowie gegen den EU-Gipfel in Brüssel geplant, am 16. Mai soll es in zahlreichen Städten in Europa lokale Aktionen geben. Für den 17. Mai einigten sich die Blockupy-Aktivistinnen und -Aktivisten auf größere Proteste in den vier deutschen Städten Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart. Ebenfalls während der Aktionswoche geplant ist der Start eines Flüchtlings-Marschs nach Brüssel. Weiterlesen

Pressespiegel zur europaweiten Aktionskonferenz in Frankfurt 22.-24.11.2013

2158866955Zur europaweiten Blockupy Aktionskonferenz ist einiges an Presse zusammen gekommen…

Der Deutschen Pressedienst (DPA) meldete unter dem Titel “Blockupy will Eröffnungsfeier der EZB” stören, in folgenden Zeitungen und Onlineportalen wurde die Meldung übernommen: Die Welt, Focus, Aktiencheck, Börsennews, Schweizer Finanznachrichten, Kirche Hessen-Nassau & Linke Zeitung

Jenseits dessen erschienen Artikel in

Aktionskonferenz

PM: Mobilisierung zum Tag X: Blockupy will EZB-Eröffnung stören

+++ Update vom 2.12.: Pressespiegel jetzt hier online +++

Pressemitteilung
Internationales Blockupy-Bündnis
24. November 2013

450 Teilnehmer bei internationaler Blockupy-Aktionskonferenz in Frankfurt +++ Dezentrale Aktionstage im Mai +++ Transnationalisierung des Bündnisses

Im Mittelpunkt der Blockupy-Proteste im kommenden Jahr wird die Eröffnung des neuen Gebäudes der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main stehen. Das haben mehr als 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der internationalen Blockupy-Aktionskonferenz am Wochenende in Frankfurt beschlossen. “Die EZB plant für den Herbst 2014 ein ‘großes Ereignis’ – dieses Ereignis werden wir sein. Wir laden all diejenigen, die sich in Europa und darüber hinaus der Verarmungspolitik widersetzen, für den Herbst 2014 nach Frankfurt ein. Eine ungestörte Eröffnungsfeier wird es nicht geben“, sagte Blockupy-Sprecher Christian Linden. Da das Datum der Eröffnungsfeier noch nicht feststeht, plant das Bündnis eine Mobilisierung zum “Tag X”, wie sie unter anderem aus der Anti-Castor-Bewegung bekannt ist.

Unser Kampf für #Demokratie, #Solidarität und #commons richtet sich auch explizit gegen eine rechtspopulistische Europa-Kritik“, so Sprecher Hanno Bruchmann. Weiterlesen

PM: Blockupy-Aktionskonferenz: Aktive aus ganz Europa planen Proteste 2014

Pressemitteilung
Blockupy Frankfurt
7. November 2013

  • Aktive aus ganz Europa planen Blockupy-Proteste 2014
  • Eröffnung der neuen EZB im Fokus des Widerstands

Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. November 2013

Studierendenhaus, Campus Bockenheim, Mertonstraße 26-28, Frankfurt

Blockupy 2014 rückt näher: Vom 22. bis 24. November erwartet das bundesweite Blockupy-Bündnis hunderte Aktivistinnen und Aktivisten aus ganz Europa zu einer Aktionskonferenz in Frankfurt. Ziel des Treffens ist es, gemeinsam den Rahmen für die Proteste im kommenden Jahr festzulegen. Dabei zeichnet sich bereits jetzt ab, dass ein Fokus der Blockupy-Aktivitäten in 2014 auf der Eröffnungsfeier des neuen Gebäudes der Europäischen Zentralbank liegen wird. Weiterlesen

Erfolg des Blockupy Tribunal: Rechtsbruch erneut skandalisiert

Am 31.8.2013 fand im Saalbau Gallus in Frankfurt das Blockupy Tribunal zur Anklage der massiven Rechtsbrüche seitens der Ordnungsbehörden unter guter Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Die Ereignisse am 1. Juni 2013, dem Tag der Blockupy Demonstration, sollten reflektiert und die in diesem Rahmen begangenen Rechtsbrüche der Polizei und das ausgesprochen fragwürdige Verhalten des Innenministers analysiert werden. Mit den Ereignissen vom 1. Juni steht letztlich der Zustand des Grundrechts auf Versammlungsfreiheit auf dem Prüfstein und die politisch Konsequenzen durch dessen Einschränkung müssen skandalisiert werden.

Auch wenn das Presseecho über die genannten Artikel hinaus geht, bildet die folgende Presseschau noch einmal das öffentliche Interesse und die rege Debatte auf der Veranstaltung ab:

Seite 1 von 41234