Camp-AG: Bitte Barrios anmelden, damit wir planen können

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

An alle in Blockupy,

[ here in english ]

das Camp-Gelände ist klar (Rebstock – siehe Link zu GoogleMaps unten). Die Camp-AG muss natürlich noch vieles organisieren und vorbereiten, aber wir sind mehr oder minder im Plan.

Das Veranstaltungs- & Kulturprogramm ist bereits in erster Fassung gedruckt als Faltblatt und Plakat und online: notroika.org/camp/programm. Das wird es auch auf englisch geben. Ein Camp-Guide und ein Text für die Ansprechgruppe sind in Vorbereitung. Sobald fertig wird das sowohl online gestellt, wie auch in deutsch und englisch gedruckt.

Der Aufbau des Camps beginnt am Montag, 27.5.; am Mittwoch, 29.5. Nachmittag zur Eröffnung des Camps muss das wesentliche an Infrastruktur stehen.

Für die Planung brauchen wir allerdings auch einiges von euch:

– Wenn Spektren, Gruppen und Organisationen vorhaben Barrios zu bilden (was wir empfehlen) ist es dringend, dass ihr uns die ungefähre Anzahl der Zelte und Anreisedatum mitteilt. Sonst kann passieren, dass es vielleicht keinen genügend großen zusammenhängenden Flecken Wiese mehr für euer Barrio gibt.

– Wir brauchen definitiv aus den Spektren, Gruppen und Organisationen Unterstützung beim Auf- und Abbau. Besprecht bei euch also, dass ihr auch von Montag bis Montag am Start sein müsst. Teilt uns bitte möglichst schnell mit, mit wievielen wir ab Montag rechnen können.

Also: Hallo Aktivist/innen, die ihr findig seid beim zügigen Aufbau größerer Zelte und Pavillons, und / oder handwerklich geschickt beim schnellen Zimmern von Infowänden, Tischen etc oder Wasser- und Strominstallationen zur Sache geht? auch ihr seid herzlich willkommen.

– Besprecht und plant ein, dass wir während der Tage viele Freiwillige für Jobs brauchen: Vom Schnippeln bei der VoKü, über Getränke-Verkauf bis zum Müll-Sammeln?

– Für Schutz & Nachtwache möchten wir, dass (Bezugs-)Gruppen Schichten bzw. Abschnitte übernehmen, also Aktivist/innen, die sich kennen und vertrauen.

– Es werden auch noch Freiwillige gebraucht mit Erfahrung in den Bereichen Kinderbetreuung, Erste Hilfe, Out-of-Action …, aber auch Aktivist/innen, die übersetzen und dolmetschen können.

– Für die gemeinsamen Plenas, falls notwendig einen Camp-Rat, brauchen wir aus den Barrios Verantwortliche und Delegierte. Auch solche, die in Versammlungen Aufgaben übernehmen wie moderieren, übersetzen.

– Eine Liste über fürs Camp noch benötigte Dinge, an denen es uns mangelt oder die wir nicht allein aus Frankfurt stellen können, werden wir gesondert erstellen.

Bitte alles zügig uns mitteilen: camp (aett) notroika.org

Wir schicken diese Mail über den Blockupy-KoKreis und die Mailinglisten der Arbeitsgruppen. Bitte sorgt dafür, dass sie in eure Spektren und Gruppen kommt.

Also, dann bis bald.

Campsite at Google Maps: