#18nulldrei – Mitmachkampagne

Es ist ganz einfach. Hier eine kurze Anleitung:

  • Druck dir die Vorlagen aus und/oder schreibe in großer Schrift auf, worum es dir geht, wenn du am 18.03. nach Frankfurt fährst.
  • Halte nun den Zettel gut lesbar in die Kamera, bring dich in Pose und mache ein Foto.
  • Poste das Foto bei Facebook, Twitter, Diaspora etc., schreibe die Hashtags #18nulldrei und #blockupy dazu und schicke uns das Bild via Email an: 18nulldrei@blockupy.org.
  • Fertig! Danke!

#18nulldrei – Die Vorlagen

Unzählige Möglichkeiten für Motivierte und Fortgeschrittene:

Wenn ihr gefallen an der Sache gefunden habt, könnt ihr z.B. auf dem Campus, Streikposten, bei Demos, in der Lesegruppe, beim Kita-Fest oder auf der nächsten WG-Party auch eine Blockupy-Fotostation einrichten. Auch das ist nicht schwer. Ihr braucht grundsätzlich die gleichen Dinge wie oben beschrieben, außerdem:

  1. ein paar zusätzliche Accessoires wie Perücke, Sonnenbrille, Luftballons oder andere lustige Bilder produzierende Verkleidungsteile (das Ganze soll schon was hermachen..)
  2. vielleicht das Logo der Kampagne oder den Hashtag aus Pappe basteln? (bzw. ausgedruckt, auf dickere Pappe geklebt und dann ausgeschnitten)
  3. im besten Fall ein Stehtisch, einen großen Bilderrahmen oder so etwas, um ein minimales Setting zu haben
  4. gute Laune und ein einladendes Lächeln
  5. Sekt, Musik und anderes könnte optional hinzukommen.