PM: Europa anders machen: Blockupy mobilisiert zu Demo am 20.6. in Berlin

flugblatta4
  • Krisenproteste kommen nach Berlin: „Für ein grenzenloses Europa von unten“
  • Blockupy mobilisiert zu bundesweiter Demonstration gegen Griechenland- und Flüchtlingspolitik der Bundesregierung am 20. Juni in Berlin

Unter dem Motto „Europa.Anders.Machen“ organisieren zahlreiche Gruppen, Netzwerke und Initiativen für den 20. Juni in Berlin eine bundesweite Demonstration gegen die tödliche Abschottungspolitik der EU und die Erpressung Griechenlands. Das Blockupy-Bündnis mobilisiert ebenfalls nach Berlin. „Beim Blockupy-Aktionstag am 18. März in Frankfurt haben wir europaweit deutlich gemacht, dass in Deutschland Tausende nicht einverstanden sind mit dem autoritären Kurs der deutschen Regierung und der Troika gegenüber Griechenland. Tausende sind auf die Straße gegangen, weil das Europa von heute – das Europa der Eliten – nicht das von morgen sein darf“, sagte Jennifer Werthwein von Blockupy. „Am 20. Juni werden wir daher in Berlin unsere Ablehnung der autoritären Krisenpolitik, der organisierten Verelendung, der neoliberal propagierten Alternativlosigkeit und der mörderischen Abschottung Europas sichtbar machen.“

Der 20. Juni ist internationaler Tag des Flüchtlings und zugleich auch der Beginn der vom Weltsozialforum ausgerufenen Griechenland-Solidaritätswoche. In Berlin, aber auch in Brüssel, Rom und London finden Aktionen und Demonstrationen statt. Das Blockupy-Bündnis und Blockupy Berlin beteiligen sich an den Planungen. Frederic Wester von Blockupy: „In Berlin gab es in den vergangenen Jahren zahlreiche Kämpfe von Mieterinnen und Mietern, Geflüchteten, Migrantinnen und Migranten sowie Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen. Am 20. Juni werden wir nun alle gemeinsam bunt und entschlossen für ein grenzenloses Europa von unten demonstrieren.“

Aus Sicht des Blockupy-Bündnisses ist die deutsche Politik maßgeblich mitverantwortlich für die tödliche Flüchtlingspolitik der EU und treibt die Erpressung der griechischen Bevölkerung massiv voran. Bereits bei den Blockupy-Aktionen im Frühjahr habe die Bildzeitung den sozialen Protest gegen die menschenfeindliche EU-Politik delegitimiert und kriminalisiert. Es sei daher konsequent, dass die Demonstration vom Oranienplatz aus am Redaktionssitz der Bildzeitung vorbei zum Regierungsviertel führen wird. Frederic Wester: „Als Bündnis werden wir am 20. Juni nun das tun, was wir angekündigt haben: Den Widerstand aus Frankfurt nach Berlin tragen.”


https://blockupy.org
http://europa-anders-machen.net/